MTV Hondelage

Neuigkeiten

Emily Kühn wird Vizelandesmeisterin 

Am 10.6. startete Emily (W15) bei den Landesmeisterschaften im Block Wurf. Der umgeknickte Fuß war er erst eine Woche her und so wollte man einfach schauen, was der Tag so bringt. Der Hürdenlauf (hier hatte sie sich zuvor verletzt) lief nicht optimal und kosteten sie viele Punkte. Das Kugelstoßen lief dann schon besser mit 9,19m. Im Weitsprung stellte sie einen Tagesbestwert in ihrem Block auf (5,01). Keine der anderen Athletinnen konnte die 5m Marke erreichen. Auch im Diskuswurf war sie eine Klasse für sich. Mit 24,65m konnte ihr auch die spätere Siegerin nicht das Wasser reichen. Nach 4 Disziplinen lag sie damit auf Rang drei. Jedoch war vor der finalen Disziplin zwischen Platz 2 und 5 noch alles offen. Den abschließenden 100m Lauf lief sie in 13,59 Sekunden. Diese Zeit reichte, um sich den zweiten Platz zu sichern. Damit steigerte sie Bestleistung im Block Wurf um 30 Punkte und wurde sensationell Vizelandesmeisterin.

Fünf Bezirkstitel für Hondelager Leichtathleten

Bei den Bezirksmeisterschaften in Helmstedt konnten die Leichtathletinnen des MTV Hondelage 5 Titel sowie zwei zweite Plätze erringen. Emily (W15) gewann souverän den Hürdenlauf, verletzte sich aber leider im Zieleinlauf. Trotzdem zog sie den Wettkampf durch und gewann auch das Kugelstoßen (9,19m) und den Diskuswurf (22,70m). Den Weitsprung ließ sie dann aber lieber aus. In der W13 siegte Madeleine mit 22,41m in ihrem ersten Speerwurfwettkampf. Außerdem verbesserte sie ihre Bestzeit im 800m Lauf um 3 Sekunden (2:48,95 Min.). Lynn und Maja (W13) kamen in das 75m und Weitsprung Finale. Lynn sprang erstmals die 4m und Maja verbesserte sich auf 4,31m, was Platz zwei bedeutete. In der jüngsten Altersklasse, der W12, gewann Johanna den Hürdenlauf in 11,83s und wurde Vizemeisterin im Speerwurf mit 21,92m. Laura Weiser wurde 4. im Weitsprung mit 3,99m und lief Bestzeit im 800m Lauf mit 2:55,54 Minuten (7. Platz).

Die weiteren Platzierungen:

Laura: 9. Platz 75m (11,40s)

Johanna: 8. Platz 800m (2:56,15 Min.), 6. Platz Weitsprung (3,77m)

Lynn: 8. Platz 75m (11,03s), 7.Platz Weitsprung (4,00m)

Maja: 4. Platz 75m (10,84s)

Madeleine: 4. Platz 800m 

Norddeutsche Meisterschaften im 7-Kampf

Am gleichen Wochenende startete Soraya (Juniorinnen U23) bei den Norddeutschen Meisterschaften im Siebenkampf in Papenburg. Der erste Tag begann mit guten 17,14 Sekunden über die 100m Hürden. Der Hochsprung und das Kugelstoßen waren noch ausbaufähig. Letzteres ist aber dem sehr rutschigen Ring aufgrund des feuchten Wetters zu verschulden, da es unmöglich war, einen festen Stand beim Ausstoßen zu erlangen. Den Abschluss bildete der 200m Lauf, in dem sie eine neue persönliche Bestleistung lief. Der zweite Tag startete mit ihrer Paradedisziplin, dem Weitsprung. Im dritten und letzten Sprung passte alles genau. 5,27m bedeuteten eine neue Bestleitung. Der Speerwurf gelang nicht optimal, aber in einem Siebenkampf kann man auch nicht überall Bestleistungen machen. Der abschließende und von ihr unbeliebte 800m Lauf brachte dann zunächst die anderen Teilnehmer zum Staunen. Ganz wie der Trainer es gesagt hat, ging sie die 200m schnell an und führte das Feld damit sogar an. Am Ende gab es auch hier eine neue Bestzeit. Insgesamt konnte sie sich um 200 Punkte auf 3406 Punkte steigern. In der Endabrechnung sprang Platz 7 bei den Norddeutschen Meisterschaften und Platz 6 in der Landesmeisterschaftswertung heraus, über die sie sich sehr freute.

Bezirksmeisterschaften in Göttingen

Am 13.5. starteten die älteren Athleten bei den Bezirksmeisterschaften. Eileen (WJ U18) lief die 800m in neuer Bestzeit von 2:30,11 Minuten und wurde Bezirksmeisterin. Auch Linus (MJ U20) startete im 800m Lauf und lief eine neue Bestleistung von 2:18,24 Minuten (4. Platz). Tabitha (WJ U20) stellte sich dem Diskus- und Speerwurf und dem Hochsprung. Im Speerwurf wurde sie Dritte mit neuer persönlicher Bestleitung. Im Diskuswurf wurde sie Bezirksmeisterin mit 23,37m und im Hochsprung übersprang sie 1,50m, womit sie Vizebezirksmeisterin wurde. Bei den Frauen startete Soraya in 4 Disziplinen. Im Kugelstoßen kam sie 9,38m bis auf einen Zentimeter an ihre Bestleitung heran (4. Platz). Im Diskuswurf flog die Scheibe zum zweiten Mal über die 30m Marke (ebenfalls Platz 4). Der 100m Hürdenlauf lief nicht ganz optimal aufgrund einer starken Erkältung, dennoch bedeuteten 17,04 Sekunden Platz 3. Im Weitsprung stellte sie gleich im ersten Versuch mit 5,24m eine neue Bestleitung auf, die allerdings aufgrund des zu starken Windes nicht für die Bestenlisten zählt. Dennoch bedeutete diese Weite Platz 2 in einem starken Teilnehmerfeld. Jonas (Männer) startete im 200m und 400m Lauf. Mit seinen Zeiten war er nicht ganz zufrieden, 57,38 Sekunden (400m) bedeuteten aber Platz 3. 

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf mit 2 Bezirksmeistern, 2 Vizebezirksmeistern und 3 dritten Plätzen.

 

 

 

Hondelage Bezirk

Back to Top